Monatsarchiv 21. Juni 2020

Wintertalent 2019/2020

















Passend zum kalendarischen Sommeranfang hat die Ruderjugend Sachsen in den letzten Tagen die Urkunden und Preise für das Wintertalent 2019/2020 an die Trainer und Übungsleiter der erfolgreichen Sportler versendet.

Die Ruderer werden ja bekanntlich im Winter gemacht. Um unseren jüngsten Rudernachwuchs einen zusätzlichen Anreiz für das Training und die Wettkämpfe in der dunklen Jahreszeit zu geben, schreibt die Ruderjugend Sachsen jedes Jahr das Wintertalent als Ranglistenwettbewerb aus. Dabei können die Jungen und Mädchen der Altersklassen 11 bis 14 Jahre bei der Herbsttalentiade, beim Schwimmwettkampf in Pirna und der Frühjahrstalentiade mit einer Top 10 Platzierung Punkte sammeln. Für den ältesten Jahrgang fließt zudem die Platzierung bei der Mitteldeutschen Ergometermeisterschaft in die Wertung ein.

Beim Wintertalent 2019/2020 nahmen insgesamt 94 Jungen sowie 47 Mädchen aus den Jahrgängen 2006, 2007 und 2008 an den Einzelwettbewerben teil. Um in der Gesamtwertung gelistet zu werden müssen 2 von 3 bzw. 3 von 4 Einzelwettbewerben absolviert werden. Das schafften insgesamt 46 Jungen und 31 Mädchen. Zudem gibt es eine Vereinswertung, in die die jeweiligen Top 3 Platzierungen bei den Einzelwettbewerben einfließen. Auch dieses Jahr geht der Pokal an den Pirnaer Ruderverein. Herzlichen Glückwunsch!

Beim Wintertalent 2019/2020 zeigten die Sportlerinnen und Sportler ihre Ausdauer, Schnelligkeit und koordinative Geschicklichkeit bei den Talentiaden mit Dreierhopp, Seilspringen, Liegestützte, Sprint, Ausdauerlauf, Kasten-Bumerang Test, Medizinball Dreikampf und Athletiklauf. Aber auch im Wasser beim Schwimmwettkampf und auf dem Trockenen beim Ergo Cup stellten sie ihre Leistung unter Beweis.

Leider konnten wir dieses Jahr die Siegerehrung nicht wie gewohnt im Rahmen der Eilenburger Frühjahrsregatta vornehmen, dennoch möchten wir allen Siegerinnen, Siegern und Platzierten ganz herzlich gratulieren. Die Urkunden und Preise sollten bereits bei den Vereinen eingegangen sein. Gerne könnt ihr uns Bilder der Preisübergabe schicken (Einverständnis der Eltern vorausgesetzt) oder uns auf eurer Instagram Story mit @rudern.in.sachsen markieren. Sicherlich kommen die Handtücher bei der nächsten Hitzewelle ganz gelegen 😉

Wir hoffen sehr, euch bald auch auf dem Wasser bei unseren Regatten zu sehen. Bis dahin wünschen wir euch allen Riemen- und Dollenbruch und immer eine Handbreit Wasser unterm Kiel.

Dresdner Herbstregatta

















am Dienstag 1. September 2020
auf der Elbe am Blauen Wunder

Liebe Ruderkameradinnen und Ruderkameraden in Sachsen,

der SERV hat in die Bedingungen für eine Einladungsregatta nach den Regeln des DRV intensiv geprüft so weit dies auf Grund der aktuellen Lage möglich ist. Alle beteiligten Behörden haben das begrüßt und werden keine Bedingungen stellen, die über die aktuellen Bestimmungen hinausgehen.

Wir sehen uns daher angespornt, eine kleine Nachmittagsregatta als erste kleine Vorbereitung auf die später stattfindenden Regatten in Sachsen vorzubereiten. Sollten sich die Bedingungen wider Erwarten bis zur Regatta verschlechtern, werden wir selbstverständig auch reagieren bis hin zur Absage. Die Gesundheit der Ruderer und Ihrer Betreuer steht immer im Vordergrund.

Zuschauer sind nicht zugelassen. Das betrifft aber nicht alle öffentlichen Flächen rund um die Elbe, auf denen man bei Einhaltung der normalen Regeln, die Rennen beobachten kann.

Der Plan sieht einen maximalen Zeitraum von ca. 15:00 bis 19:30 Uhr vor. Vorgesehen sind Rennen für Jungen und Mädchen, Anfänger über 500m und die schon etwas Erfahrenen über 980m. Junioren/Juniorinnen A und B über 980 m in allen üblichen Bootsklassen. Bei normalem Wasserstand auf 4 Bahnen.

Es werden zwei Blöcke eingeplant, so dass bei Wunsch für jeden Ruderer 2 Rennen möglich sind. Das Programm der abgesagten Dresdner Regatta im Mai soll den Rahmen stecken.

Zur Erstellung der Planung und einer Ausschreibung, die die Bedürfnisse der Vereine so weit wie möglich erfüllen, bitten wir Sie um Mithilfe. Bitte senden Sie uns eine Information, ob Sie an dieser Veranstaltung teilnehmen möchten und welche Bootsklassen Sie melden würden.

Auch der Termin, aus der Corona-Situation geboren, könnte auch alternativ am Samstag den 29. August 2020, da wir nicht unter das Thema „Großveranstaltung“ fallen und auch nur Sportler aus sächsischen Vereinen einladen. Dieser Termin wird von niemanden heute als möglich garantiert, könnte aber bei normaler Entwicklung möglich werden.

Geben Sie uns dazu bitte auch Ihre Meinung.

Bis zum 5. Juli per Email an regatta@serv-sachsen.de.

Bitte überlegen Sie das sorgfältig und diskutieren Sie es in Ihrem Verein.

Sie dürfen uns gerne auch dazu anrufen.

Mit sportlichen Grüßen

Ingrid Andersch, +49 174 2435307
Erhard Engelmann, +49 175 5623959
Sächsischer Elbe-Regattaverein e.V.

Aktualisierung 06.06.2020



Empfehlung des Landesruderverbandes an die Mitgliedsvereine zur Umsetzung der Allgemeinverfügung.

Diese Empfehlung wurde auf Grundlage der ab 06.06.2020 geltenden Regelungen der Corona-Schutz-Verordnung und der in diesem Zusammenhang erlassenen Allgemeinverfügung über die geforderten Hygienemaßnahmen für einzelne geöffnete Bereiche erstellt.

Wir machen die Vereine darauf aufmerksam, dass die Umsetzung und Einhaltung der Vorschriften der Verordnung und der Allgemeinverfügung eigenverantwortlich Sache des jeweiligen Vereins ist. Individuelle und örtliche Gegebenheiten sind daher entsprechend zu berücksichtigen. Die Musterempfehlung kann dafür nur eine Grundlage bilden. Daher wird sie auch als Word-Dokument zur Verfügung gestellt, damit eine individuelle Anpassung in den Vereinen vorgenommen werden kann.

Im Grundsatz gilt:

  • Jeder Verein muss ein schriftliches Hygienekonzept erstellen (liegt dieses nicht vor, ist eine Ordnungswidrigkeit gegeben). Eine behördliche Genehmigung des Konzeptes ist bei Sportstätten (ohne Saunabetrieb) nicht erforderlich.
  • Wo immer möglich ist der Mindestabstand einzuhalten.
  • Mannschaftstraining (mit Unterschreitung des Mindestabstandes) ist zulässig, jedoch müssen Hygieneanforderungen beim Sportbetrieb (nach dem vom Verein zu erstellenden Hygienkonzept) beachtet werden. Körperkontakt der Mannschaftsmitglieder ist auf ein Minimum zu beschränken.
  • Bei Zusammenkünften von Mitgliedern in den Vereinen ist der Mindestabstand und das vom Verein zu erstellende Hygienekonzept zu beachten.

Die Regelungen gelten vom 06.06.2020 bis einschließlich 29.06.2020.

Wir bedanken uns recht herzlich bei unserem Ruderkameraden Herrn Rechtsanwalt Hartmut Elsner für die abermalige Unterstützung.

Wir wünschen euch allen Riemen- und Dollenbruch und stets eine handbreit Wasser unterm Kiel.

Bleibt gesund!

Empfehlung zu Hygienemaßnahmen anlässlich der Corona-Pandemie (Stand 06.06.2020)

Änderungsnachverfolgung (Stand 06.06.2020)