Leistungssport

Rudern als Leistungssport hat einen großen Reiz und fasziniert viele Menschen. Ob im Mannschaftsboot oder im Einer – ein intensives Ruder-Training ist in jedem Fall eine großartige persönliche Erfahrung. 

 

Die Chance, im Rudersport Leistung auf oberstem Niveau zeigen zu können, ist nur durch ein professionelles Training gegeben, das bereits im Juniorenbereich (15 – 18jährige) anfängt und im sogenannten Seniorenbereich – dem höchsten Leistungsniveau – seine Vollendung erfährt. Im Landesruderverband Sachsen e.V. wird unter Anleitung von hauptamtlichen Trainern, den jeweiligen Alters- und Leistungsklassen entsprechend, durchweg auf professionellem Niveau trainiert. Durch intensives, wöchentlich mehrmaliges Training bereiten sich unsere Rennruderer auf ihre Regatten vor. Rudern, rudern, rudern – denn tatsächlich führen auch viele Ruderkilometer zum Ziel. Im Winter wird viel gelaufen, auf dem Ergometer geackert oder im Kraftraum trainiert. Immer in der Gruppe, laute Musik, großer Spaß.

 

Ziel ist die Teilnahme an nationalen und ggf. auch internationalen Regatten. Den Leistungssport betreiben die Athleten neben der Ausbildung oder dem Beruf. Unsere Junioren und Senioren messen sich nicht nur auf vielen Regatten mit Ruderern aus anderen Vereinen, sondern nehmen auch erfolgreich an nationalen und internationalen Meisterschaften teil. Um dem hohen Leistungsdruck in Deutschland standhalten zu können, wird täglich und teilweise sogar mehrmals täglich trainiert.

Die Saisonhöhepunkte für die Aktiven stellen Deutsche Meisterschaften in den jeweiligen Altersklassen dar, um sich darüber ggf. für die Nationalmannschaft der Weltcups, Weltmeisterschaften oder gar die Olympischen Spiele zu empfehlen.

 

Hier das Leistungssportkonzept vom LRV Sachsen 2021-2024