Verband

Verband

Über uns


Der Landesruderverband Sachsen (LRV Sachsen) ist der Dachverband der sächsischen Rudervereine. Wir unterstützen den Rudersport in Sachsen in allen seinen Formen für alle Alters- und Leistungsgruppen.


Der LRV Sachsen wurde 1990 gegründet, der Rudersport in Sachsen reicht aber bis in das 19. Jahrhundert zurück. Mit der Gründung des Ruder-Clubs Germania Leipzig im Jahr 1866 wurde der Rudersport in Sachsen erstmals organisiert betrieben. Zum Vergleich: Der erste deutsche Ruderverein wurde 1836 in Hamburg gegründet, der Deutsche Ruderverband erst im Jahr 1883.


Rudern zählt seit Beginn der modernen Olympischen Spiele 1896 zu den Kernsportarten. Neben dem traditionellen Rennrudern, haben sich über die letzten beiden Dekaden neue Regattaformate wie das Coastal Rowing und das Sprintrudern (in der Ruderbundesliga) entwickelt.


Nicht nur der Leistungssport, sondern auch Wanderrudern und Breitensport sind wichtige Säulen unserer Sportart. Dies verwundert nicht, denn Rudern ist eine der wenigen Sportarten, die im gesamten Leben ausgeübt werden können. Dabei kann sich jede Sportlerin und jeder Sportler im Rahmen des eigenen Leistungsvermögens betätigen und so körperlichen Ausgleich finden.


Derzeit hat der LRV Sachsen 16 Mitgliedsvereine mit insgesamt ca. 2.300 Ruderinnen und Ruderern.


Der LRV Sachsen ist Mitglied im Landessportbund Sachsen e. V. und im Deutschen Ruderverband e. V., wo er sich auch im Länderrat engagiert.