Monatsarchiv 9. März 2019

Eure Stimme für die Ruderfreunde aus Wurzen

 

Im Landkreis Leipzig werden derzeit die Sportlerinnen, Sportler und Mannschaften des Jahres 2018 gesucht. Der Kreissportbund Leipziger Land und die LVZ sammeln noch bis einschließlich 11. März 2019 eure Stimmen unter https://formulare.lvz.de/Sportlerwahl

Wir freuen uns sehr, dass die Ruderer der Wurzener Rudervereinigung Schwarz-Gelb e.V. in drei Kategorien vertreten sind.


 

Paul Dohrmann (Quelle: WRV)

Paul Dohrmann ist als Sportler des Jahres nominiert. Der 19-Jährige wurde im vergangenen Jahr deutscher Vizemeister im Vierer ohne. Zudem startete er gemeinsam mit William Strulick, Richard Aurich und Kurt Bachmann als Vereinsboot für den SC DHfK Leipzig bei der Royal Henley Regatta 2018, wo sie bis ins Halbfinale ruderten. Zum „Heimrenntag“ der Ruderbundesliga in Leipzig unterstützte er den Wurzen-Achter tatkräftig und holte mit dem Team Platz 5 in der Tageswertung. Der Höhepunkt seiner Saison war die Teilnahme an der U23-Europameisterschaft im Vierer ohne. In einem sehr spannenden Rennen konnte das Team sich mit 7 Hundertstelsekunden Vorsprung auf das Boot aus der Tschechischen Republik die Bronzemedaille sichern. Seit Herbst 2018 trainiert Paul nun am Dortmunder Stützpunkt, um sich für weitere Aufgaben im Nationalkader zu empfehlen. Lieber Paul, wir wünschen dir viel Glück und Erfolg und hoffen, dich noch bei vielen weiteren internationalen Regatten anfeuern zu können.

 

 

Max und Felix Weiser (Quelle: WRV)

 

 

Max und Felix Weiser sind als Nachwuchsmannschaft des Jahres nominiert. Im Leichtgewichtsdoppelzweier der Jungen 13 bis 14 Jahre konnten sie beim Bundeswettbewerb 2018 auf der Langstrecke einen Abteilungssieg einfahren und ruderten über 1 000m auf den 2. Platz. Zudem sind die beiden in der gleichen Bootsklasse Vizelandesmeister.

 

 

 

 

Der WurzenAchter feiert die Goldene Ananas beim Saisonabschluss (Quelle: Alex Pischke / RBL 2018)

Der Wurzen-Achter ist zum dritten Mal in Folge als Mannschaft des Jahres nominiert. Die Männer von der Mulde sind auch in der Ruderbundesliga ein Dauerbrenner. Nach einer starken Saison sicherten sie sich den 4. Platz in der Gesamtwertung. Zudem sind sie amtierende Landesmeister im Achter mit Steuermann. 2017 konnten sie den Titel >Mannschaft des Jahres< nach Wurzen holen. 2018 scheiterten sie knapp. Mit eurer Unterstützung wollen sie sich dieses Jahr den Titel zurückholen.

 

Unterstützt jetzt mit eurer Stimme die Jungs und Männer aus Wurzen und den Rudersport in Sachsen unter https://formulare.lvz.de/Sportlerwahl. VIELEN DANK!

Sportlerwahl 2019 – Eure Stimme für Pirna

 

Stimmt noch bis zum 23.3.2019 für unsere Ruderfreunde aus Pirna ab: www.kreissportbund.net


Der Kreissportbund Sächsische Schweiz-Osterzgebirge e. V. und die Sächsische Zeitung suchen wieder die Sportler des Jahres. Wir freuen uns sehr, dass in allen drei Kategorien der Rudersport vertreten ist. Neben den Auszeichnungen zum Sportler des Jahres, die sich anteilig aus Jury- und Publikumsvoting zusammensetzen, gibt es dieses Jahr auch einen reinen Publikumspreis. Eure Stimmen sind also besonders wichtig!

Sophie Leupold ist als Sportlerin des Jahres nominiert. Die 19-Jährige ruderte bei der Deutschen U23-Meisterschaft im Doppelzweier zu Bronze und wurde im Doppelvierer Vizemeisterin. Sie qualifizierte sich für einen der begehrten Plätze im deutschen U23-Doppelvierer und belegte bei der U23-Weltmeisterschaft den 4. Platz.

Franz Werner ist amtierender Landesmeister im Männer-Einer und im Junioren-Doppelzweier sowie Mitteldeutscher Ergomeister. Im vergangenen Jahr ruderte der 18-Jährige als erster Ausländer bei der Litomerice Regatta zu Gold.

Stefan Schaaf und Torsten Zobjack sind als Mannschaft des Jahres nominiert. Die beiden Mastersherren ruderten 2018 von Sieg zu Sieg. Gemeinsam gewannen sie Gold beim DRV Masters Championat im Achter der Altersklassen C und D. Bei der Euro Masters Regatta in München holten sie den Sieg im Doppelzweier. Krönender Abschluss der tollen Saison waren 5 gemeinsame Goldmedaillen bei der Masters-Weltmeisterschaft im Doppelzweier und Achter der verschiedenen Altersklassen. Stefan Schaaf konnte zudem im Einer eine hervorragende 6. Goldmedaille der grandiosen Gesamtleistung hinzufügen.

Alle vier sind Mitglieder beim Pirnaer Ruderverein 1872 e. V.

Unterstützt mit eurer Stimme unsere Pirnaer Ruderfreunde und den Rudersport in Sachsen! VIELEN DANK!

Hier geht’s zur Umfrage: www.kreissportbund.net

 

Stefan Schaaf und Torsten Zobjack bei der World-Masters-Regatta in Sarasota, FL

 

Franz Werner bei der Landesmeisterschaft 2018

 

Sophie Leupold

15. Landesrudertag Sachsen

 

Am Samstag, den 2. März 2019, fand der 15. Landesrudertag Sachsen in Leipzig statt. Insgesamt waren 14 Mitgliedsvereine der Einladung des Vorstands des Landesruderverbands Sachsen in diesem Wahljahr gefolgt. In lockerer und kollegialer Runde wurden die Berichte des Vorstands und der Fachressorts zum Ruderjahr 2018 gehört, die Wahlen durchgeführt und über aktuelle Belange des Rudersports in Sachsen diskutiert.

Besonders erfreulich ist, dass die Mitgliederzahl des Landesruderverbands Sachsen stabil bei ca. 2 300 Rudernden liegt. Zudem gab es 2018 besonders im Kinder- und Jugendbereich, aber auch im Mastersbereich, tolle Erfolge zu feiern. So konnte Sachsen zum ersten Mal die Gesamtwertung des allgemein athletischen Wettkampfs beim Bundeswettbewerb gewinnen und mit dem 4. Platz in der Länderwertung der Bundesregatta wurde die ursprüngliche Zielsetzung (Platz 6) noch übertroffen. Auch im Wettkampfrichterwesen ist der Landesruderverband mit 15 aktiven Wettkampfrichtern sowie 4 Wettkampfrichterassistenten sehr gut aufgestellt.

Neben diesen sehr schönen Erfolgen, auf die wir alle mit Recht stolz sein können, gab es allerdings einige Punkte, mit denen sich der Ruderverband im kommenden Jahr beschäftigen muss und wird. Wie bereits in den vergangenen zwei Jahren schlägt die Stützpunktreform immer noch große Wellen und es gibt viele Aspekte, die auf bundesweiter Ebene zu klären sind, bevor der Landesverband in die weitere Umsetzung gehen kann. Proaktiv wurde im Herbst 2018 die AG Leistungssport gegründet, um ein Konzept zur zukünftigen Ausrichtung in diesem Bereich auszuarbeiten. Lars Krisch hat im Namen der Arbeitsgruppe die bisherigen Ergebnisse vorgetragen. Unter anderem soll geprüft werden, ob eine Regionaltrainerstelle für den Kreis Nordsachsen geschaffen werden kann. Aber auch die Bedeutung der Delegation an den Landesstützpunkt sowie die Schaffung/Vermarktung eines „Team Sachsen“ im Nachwuchsbereich fanden Beachtung in den Vorschlägen der Arbeitsgruppe. Vielen Dank an den Dresdner Ruder-Club 1902 e. V., den SC DHfK Leipzig e. V. Abteilung Rudern und die Wurzener Rudervereinigung „Schwarz-Gelb“ e. V. für die konstruktive inhaltliche Zuarbeit. Um die konzeptionelle Arbeit zu vertiefen bzw. die organisatorische Umsetzung gewährleisten zu können, wird die Arbeitsgruppe auch 2019 fortgeführt.

Die Wahl bzw. Wiederwahl des Vorstands verlief reibungslos. Unser herzlicher Dank gilt Thomas Greiner als ehemaligen Schatzmeister, Dr. Thomas Krümmling als ehemaliger stellvertretender Vorsitzender und Ute Günther als ehemalige Ressortleiterin Öffentlichkeitsarbeit. Alle drei haben in den vergangenen Jahren die Arbeit des Landesruderverbands wesentlich mitgetragen und schieden auf eigenen Wunsch aus dem Amt aus. Erfreulicherweise konnten mit Alexander Heidrich als Schatzmeister, Philipp Wende als stellvertretender Vorsitzender und Simone Haubner als Ressortleiterin Öffentlichkeitsarbeit drei sehr gute neue Kandidaten gefunden werden, die vom Landesrudertag in die jeweiligen Ämter gewählt wurden. Einzig für das Ressort Aus- und Weiterbildung hat sich bisher kein Kandidat gefunden; Steffen Buschmann hat sich bereit erklärt, die Arbeit interimistisch fortzusetzen. Wir würden uns sehr freuen, wenn sich hier jemand findet, der das Amt übernehmen möchte.

Wir bedanken uns recht herzlich bei Jens Geißler und seinem Team vom Ruderverein Triton 1893 e. V. Leipzig für die tolle Organisation und Gastfreundschaft. Der nächste Landesrudertag wird am 07.03.2020 beim SSV Planeta Radebeul e. V. Abteilung Rudern stattfinden.

Falls ihr mehr Informationen zum 15. Landesrudertag erhalten oder euch um das Ressort Aus- und Weiterbildung bewerben möchtet, sprecht oder schreibt uns gerne an.

 

Der 15. Landesrudertag Sachsen beim RV Triton 1893 e. V. Leipzig

 

Der Vorstand des Landesruderverbands Sachsen – Philipp Wende, Jens Richter und Tobias Roßberg (v.l.n.r.)

 

Steffen Planer (Präsident LRV Sachsen-Anhalt) und Tobias Roßberg (Präsident LRV Sachsen)