Monatsarchiv 31. August 2016

Ruderbundesliga in Leipzig

Am letzten Augustwochenende fand der vorletzte Wettkampf der Bundesliga in Leipzig statt. Im Rahmen der Leipziger Wasserfest stellte dieses Event einen Höhepunkt dar. Besonders beeindruckend war für die Sportler und die Zuschauer, dass unsere Olympiateilnehmer und Goldmedaillengewinner zwischen den Rennen einen kurzen und beeindruckenden Bericht über ihre großen Erfolge präsentierten. Viele Nachwuchssportler ließen sich mit Philipp Wende, Annekatrin Thiele und Tim Grohmann – Sieger zu Anfassen – fotografieren.

Überwältigt waren dann die Gewinner, als ihnen die Medaillen von Goldjungs und -mädels aus Rio um den Hals gelegt wurden.

Tina Eishold und Max Dießner z.B. blieben trotz beruflicher und damit räumlicher Veränderungen der Ruderbundesliga treu. Tine verstärkte den Bernburger Achter und Max brachte seine sächsische Kraft in der Achter von Emden ein.

Es waren äußerst spannende Renne zu erleben und nicht selten war es ein knapper Rennausgang. Besonders emotional waren die Finalläufe auf dem Elsterflutbecken unter Flutlicht. Hier genoss die ästhetisch kraftvolle Sportart Rudern viel Aufmerksamkeit.

Die Stadt Leipzig hatte zur Krönung diese Events ein sehr schönes Feuerwerk auf dem Wasser präsentiert.

Unter dem Motto „Wir machen eine Wasserwelle“ ist dieser Tag erfolgreich zu Ende gegangen. Ein herzliches Dankeschön an Leipzig und den Organistoren.

Text: Steffi Leithold

Hier einige Ergebnisse:

EndergebnisFrauenLigaLeipzig

EndergebnisMaennerLiga2

ErgebnisseFinaleFrauenLiga

Ergebnisse-Finale-MaennerLiga2

Eindrücke in Bildern:

IMG_5785 IMG_5786 IMG_5787 IMG_5788 IMG_5790 IMG_5791

Fotos: Steffi Leithold

                                              

Olympiatagebuch der Ruderer aus Sachsen

Samstag, der 06.08.2016 – Vorläufe

Einen Superstart legte im Vorlauf der Frauen – Doppelvierer mit Annekatrin Thiele hin. Sie gewannen den Vorlauf und fuhren damit direkt ins A – Finale.

Ergebnis:

1. Deutschland 6:30,86,

2. Polen 6:33,43,

3. Vereinigte Staaten von Amerika 6:40,78

160717-RZ-UWV-W4x-Gruppe-FotoChristianSchwier-23 160717-RZ-UWV-W4x-Gruppe-FotoChristianSchwier-41

Der Männer – Doppelvierer verpasste knapp den direkten Finaleinstieg. Die Jungs mit Philipp Wende und Karl Schulze mussten sich den Ukrainern geschlagen geben. Wir drücken der Mannschaft die Daumen für das nächste Rennen.

Ergebnis:

1. Estland 5:51,71,

2. Ukraine 5:52,90,

3. Deutschland 5:53,63,

4. Neuseeland 5:59,13,

5. Kanada 6:34,55

160717-RZ-UWV-M4x-Gruppe-FotoChristianSchwier-06

Fotos: DRV/Schwier

Sonntag, 07.08.2016

Wegen starkem Wind wurden alle Rennen abgesagt.

Montag, 08.08.2016

Der Männer – Doppelvierer mit Karl Schulze, Philipp Wende, Lauritz-Johannes Schoof, Hans Gruhne führte von Anfang an und gab die Führung während des gesamten Rennens nicht mehr auf. Die Männer gewannen den Hoffnungslauf mit einer Bootslänge Vorsprung. Jetzt heißt es alles geben im Finale.

Ergebnis:

1. Deutschland 5:51,43

2. Großbritannien 5:53,10

3. Litauen 5:55,78

4. Schweiz 5:56,13

5. Kanada 5:56,28

6. Neuseeland 5:58,92

IMG_1349

Ganz nebenbei bemerkt – unser Mitglied des Vorstandes des Landesruderverbandes Sachsen Thomas Greiner ist in Rio dabei. Er wird als Motorbootfahrer eingesetzt und steht so seinen Wettkampfrichterkollegen mit seiner Erfahrung als internationaler Wettkampfrichter zur Seite.

rudern.de hat berichtet, hier der Link:

http://www.rudern.de/nachricht/news/2016/08/07/rio-2016-im-motorboot-dabei/

Fotos aus Rio von Thomas vom Juli 2015

2015_08 Rio 0446 2015_08 Rio 0463 2015_08 Rio 0488_Thomas im Boot 2015_08 Rio 0740_Th2 2015_08 Rio 0878_Thomas

Donnerstag, 11.08.2016

Die Krönung der olympischen Spiele in Rio war heute für unsere sächsischen Ruderinnen und Ruderer mit ihren Teams. Beide Doppelvierer – Frauen und Männer holten heute Gold.

Während sich der Frauen – Doppelvierer in einem starken Endspurt den Sieg vor den Niederländerinnen und Polinnen erkämpfte, legte der Männer – Doppelvierer einen Start – Ziel  – Sieg hin. Beide haben verdient gewonnen und unsere Glückwünsche gehen an die beiden Teams.

Ergebnis Frauen:

1. Deutschland 6:49,39

2. Niederlande 6:50,33

3. Polen 6:50,86

4. Ukraine 6:56,09

5. Vereinigte Staaten von Amerika 6:57,67

6. China 6:59,45

Ergebnis Männer:

1. Deutschland 6:06,81

2. Australien 6:07,96,

3. Estland 6:10,65

4. Polen 6:12,09

5. Großbritannien 6:13,08

6. Ukraine 6:16,30

Hier die Grüße des Landesruderverbandes Sachsen:

Dank Olympia 2016

Bilder vom Fernsehbildschirm 🙂

IMG_0741 IMG_0746 IMG_0747 IMG_0748 IMG_0751 IMG_0752 IMG_0753 IMG_0755 IMG_0756 IMG_0758 IMG_0759 IMG_0760 IMG_0762 IMG_0764 IMG_0765 IMG_0768 IMG_0769 IMG_0771 IMG_0772 IMG_0776 IMG_0777 IMG_0779 IMG_0784