Bundeswettbewerb 2021

Bundeswettbewerb 2021

Nach langem Warten, Bangen und Zittern, geht es nun endlich los. Am Wochenende (04./05.09.2021) findet der Bundeswettbewerb der Jungen und Mädchen in Salzgitter statt. Die Boote sind verladen, Proviant eingepackt, Einteiler und T-Shirt sind dabei, Corona-Test ist negativ und der Gesundheitsfragebogen ist ausgefüllt. Jetzt kann es losgehen für unsere 25 sächsischen Ruderinnen und Ruderer.

Auf Grund der Corona-Auflagen musste die Deutsche Ruderjugend leider die Teilnehmerzahl reduzieren. Es dürfen nur die 13- und 14-Jährigen teilnehmen. Zudem wurde das Programm etwas gestrafft, so dass die Langstrecke und der allgemeine Sportwettkampf am Sonnabend stattfinden und die Bundesregatta über 1000m am Sonntag. Dennoch sind wir froh, dass der Bundeswettbewerb überhaupt stattfindet.

Die Ruderjugend Sachsen hatte vor den Sommerferien einen internen Langstreckenausscheid veranstaltet, um das diesjährige Team zu nominieren. Dabei konnten sich 25 Sportlerinnen und Sportler aus 6 Vereinen qualifizieren. Sie trafen sich dann noch einmal in Dresden, um die Übungen des allgemeinen Sportwettkampfes zu trainieren und sich im Team besser kennenzulernen.

In den Sommerferien konnte in den einzelnen Mannschaften noch einmal gut trainiert werden, so dass alle gut vorbereitet und mit viel Motivation heute nach Salzgitter anreisen.

Zuschauer sind dieses Jahr leider nicht zugelassen. Aber: Die Rennen werden auch übertragen: Am Samstag per Audiostream und Sonntag auf Sportdeutschland-TV. Zudem gibt es Bereiche um den Salzgittersee, die nicht zum Veranstaltungsgelände gehören, und somit als öffentliche Bereiche jedem zugänglich sind.

Wir wünschen dem Team Sachsen viel Erfolg und viel Spaß! Wir drücken euch die Daumen.