Monatsarchiv 23. Juni 2014

Bereit wie nie-Vorbereitung BW 2014

Am 21.06.2014 fand das Vorbereitungswochenende der Ruderjugend Sachsen in Leipzig statt.

Unter  Anleitung der  drei Teamer wurde das diesjährige 77 Sportlerinnen und Sportler umfassende sächsische Team auf den bevorstehenden Saisonhöhepunkt in Rüdersdorf eingestimmt.

Nachdem sich Alle in der Turnhalle kennengelernt hatte, wurden an verschiedenen Stationen die einzelnen Übungen des Zusatzwettbewerbes geübt. Unter vollem Einsatz wurde getüftelt um die ein oder andere Sekunde, oder noch ein paar Zentimeter mehr herauszuholen. Nach einem gemeinsamen Mittagessen wurden die Stationen ausgewertet.

Das sächsische Team startet zuversichtlich zum diesjährigen Bundeswettbewerb in Rüdersdorf und freut sich auf spannende Wettkämpfe vor Ort.

Text und Fotos: Christian Oelze

 

Europameisterschaft 2014

Es war ein bisschen anders geplant, aber leider verpassten unsere Männer den Anschlussflug von Frankfurt nach Dresden, so dass der kleine Empfang erst 14:00 Uhr und nicht wie geplant 11:00 Uhr, stattfinden konnte.

Tim und Annekatrin hatten da mehr Glück und kamen pünktlich in Leipzig an.

Mit eine Bronzemedaille und einem sechsten Platz kamen unsere beiden sächsischen Boote aus Belgrad zurück.

„Unter seinen Erwartungen blieb der Sachsen-Doppelvierer mit Tim Grohmann, Philipp Wende, Kai Fuhrmann und Karl Schulze. Schon nach dem Start konnte das Quartett sich nicht so souverän wie sonst vom Feld absetzen und musste sich schließlich den Ukrainern und den Briten geschlagen geben. Völlig ausgepumpt blicken sie jedoch optimistisch auf die weitere Saison. „Der Start ist noch ausbaufähig und im Endspurt müssen wir noch besser zusammenfinden“, so Philipp Wende.“  DRV

„Nicht mit um die Medaillen fahren konnte Annekatrin Thiele, die die Europameisterschaft als sechste im Fraueneiner beendete. Die Mission zur internationalen Standortbestimmung wurde erfüllt, nun muss die Analyse zeigen, wie der Frauenskullbereich die Boote besetzt.“

Trotzdem kein schlechtes Ergebnis und alles ist für die WM in Amsterdam offen.

Beeindruckend war, dass alle 17 Bootsklassen des DRV im Finale waren.

Gleichzeitig freuen wir uns, dass die EM 2016 in Brandenburg stattfindet.

Bernd Bielig

 

125. Dresdner Ruder-Regatta

Bei herrlichem sonnigem Wetter fand die 125. Dresdner Ruder-Regatta statt.

Die Wettkämpfe wurden bei leicht erhöhtem Wasserstand ausgetragen und ließen nichts an Spannung offen. Es gab sehr gute Kopf an Kopf Rennen. Die Achterrennen, die an den Beginn der Regatta geplant wurden, waren ebenso sehr sehenswert. So konnte sich das Boot des Pirnaer RV mit 3,47 s Vorsprung vor dem Boot des Dresdner RV behaupten.

Den SERV-Vereinspreis für die beste Nachwuchsarbeit –  für den erfolgreichsten Verein in den Junior-B- und Kinder-Rennen erkämpfte sich mit 251 Punkten der Pirnaer Ruderverein 1872.

Ein großer Dank gilt den Organisatoren der Jubiläumsregatta, dem Sächsischen Elberagatta Verein und allen Helfern aus den Vereinen. Ohne den Enthusiasmus der vielen ehrenamtlichen Helfer kann sich eine so traditionsreiche Regatta, wie sie wohl in Deutschland einmalig ist, nicht halten.

Wir freuen uns auf auf den 40. Elbepokal  am 25. Oktober und einen festlichen Abschluss der diesjährigen Jubiläumsregatten.

vorlaeufiges_Endergebnis_Dresden_2014

Eindrücke in Bildern:


Fotos: Andreas Frank, Ute Günther

Text: Ute Günther