Neun Sachsen starten bei der U23 EM in Griechenland

Neun Sachsen starten bei der U23 EM in Griechenland

Am kommenden Wochenende (07./08. September 2019) stehen gleich drei Großveranstaltungen im Rudern an – die U23 Europameisterschaft in Ioannina in Griechenland, der Bundeswettbewerb der Jungen und Mädchen in München und der letzte Renntag der Ruderbundesliga 2019 in Münster.

Im griechischen Ioannina wird heute die U23 Rudereuropameisterschaft eröffnet. Insgesamt werden ca. 500 Sportlerinnen und Sportler aus 30 Nationen auf dem Pamvotis See starten. Unter den 52 deutschen Athleten sind auch 9 Sachsen, sowie unser Landesstützpunkttrainer Rüdiger Hauffe, der den Männerachter und den leichten Fraueneiner betreut. Traditionsgemäß werden bei der Nominierung diejenigen berücksichtigt, die es leider nicht zur WM geschafft haben, aber bei den Ranglisten-Rennen und den Jahrgangsmeisterschaften nah dran waren. Aus Sachsen sind folgende Ruderinnen und Ruderer mit dabei: 

Marion Reichardt (SC DHfK Leipzig) im BLW 1x // Nachdem Marion in den vergangenen zwei Jahren zur U23 WM gefahren ist, hatte dieses Jahr ihre Schwester Johanna die Bugspitze vorn. Marion möchte die letzte Gelegenheit im U23 Bereich nutzen, um aufs Treppchen zu fahren. Auch Bundestrainerin Brigitte Bielig räumt der Leipzigerin gute Chancen für den europäischen Erfolg ein. 

Franziska Wittig (Pirnaer Ruderverein) und Michelle Zehmisch (SC DHfK Leipzig) im BW 4- // Bereits bei der deutschen Jahrgangsmeisterschaft holten Franziska und Michelle gemeinsam Silber im Vierer ohne und Bronze in einem spannenden Achter-Rennen. Franziska durfte bereits im Juli als Ersatzfrau erste internationale Erfahrung in Sarasota bei der U23 WM sammeln. Jetzt sitzt sie wieder gemeinsam mit Michelle im Boot und tritt gegen die europäische U23 Elite an. 

Steven-Christopher Hacker (Dresdner Ruder-Club) im BM 4x- // Für Steven hatte es nach zwei U23 WM Teilnahmen, dieses Jahr leider nicht zur WM-Nominierung gereicht. Er möchte mit dem Doppelvierer aber noch einmal zeigen, was er drauf hat. 

Tamara Vukotic (SC DHfK Leipzig) im BW 8+ // Bereits 2017 startete Tamara bei der U23 EM und wurde mit dem Frauenachter Sechste. Dieses Jahr wird es definitiv ein Platz auf dem Treppchen, da leider nur drei Nationen gemeldet haben. Wir sind gespannt, welche Farbe die Medaille am Ende hat. 

Maximilian Milde (Pirnaer Ruderverein), Paul Dohrmann (Wurzener Rudervereinigung), William Strulick und Richard Aurich (beide SC DHfK Leipzig) im BM 8+ // Gleich vier Sachsen sitzen dieses Jahr im U23 Männerachter bei der EM. Das Boot wird von Rüdiger Hauffe vom qualifizierten Landesstützpunkt Leipzig trainiert. Bereits letztes Jahr konnten Paul, William und Richard bei der U23 EM Bronze holen, auch dieses Jahr ist eine Medaille im 7 Boote-Feld das Ziel. 

Leider müssen die Sportler und Vereine sowohl die Vorbereitungswoche in Berlin/ Grünau als auch die Regattateilnahme selbst finanzieren. An dieser Stelle ein großes Dankeschön an alle Unterstützer, die die Teilnahme unserer Athleten möglich machen. 

Wir wünschen unseren Sportlerinnen und Sportlern, sowie deren Trainern viel Erfolg in Griechenland! 

Mehr Informationen gibt es hier