Ergometermeisterschaft

Ergometermeisterschaft

P1060319

Gestern fand in Leipzig die 2. Mitteldeutsche Ergometermeisterschaft, gekoppelt mit dem 3. TK – Hochschulcup und dem 1. Winter – Achter – Rennen statt. Das beliebte Indore – Event wurde von den Landesruderverbänden Sachsen, Sachsen – Anhalt und Thüringen gemeinsam mit dem SC DHfK Leipzig als Gastgeber sowie dem Gesundheitspartner Techniker Krankenkasse ausgerichtet.

Die Ergometermeisterschaft wird traditionell von den Ruderinnen und Ruderern als Saisonvorbereitung genutzt. Bereits im April geht es dann im Rahmen der Langstrecke wieder aufs Wasser und damit in die Vorbereitungen auf die wichtigen Meisterschaften in diesem Jahr. Dazu zählen neben den Europameisterschaften in Brandenburg im Mai dieses Jahres auch die Olympischen Spiele. Umso mehr freuten wir uns, dass Tim Grohmann und Philipp Wende an den Start gingen, ein Rennen, welches mit Begeisterung von den Zuschauern verfolgt wurde. Unter tosendem Beifall des Publikums gewann Tim Grohmann das Rennen vor Philipp Wende und Florian André Eidam, die auf die Sekunde genau die gleiche Zeit fuhren.

Der Slogan der Techniker Krankenkasse „Wir bringen Gesundheit und Sport zusammen“ kam in diesem Jahr eindrucksvoll zum Tragen. Es gab mehr als 400 Teilnehmer in den Altersklassen 12 – 76 Jahre. Die Masters 30 – 99 Jahre zeigten, dass man auch im reifen Alter bei den Ergometermeisterschaften bestehen kann. Zu den Meldungen im vergangenen Jahr konnten wir vor allem bei den Männern einen guten Zuwachs verzeichnen. Dirk Reinhardt, Vertreter des Gesundheitspartners Techniker Krankenkasse, machte sein Versprechen wahr und trat zum Wettkampf an. Dabei belegte er einen sehr guten zweiten Platz. Viel Beifall gab es bei den Rennen der zehn sächsischen Hochschulen um den TK-Hochschulcup. In zahlreichen Kopf-an-Kopf-Rennen zeigte sich, wer noch Kraftreserven besaß und am Ende den Sieg für seine Hochschule einfahren konnte. Die Sportler der TU Dresden verteidigten wiederum ihre Titel in der weiblichen und männlichen Konkurrenz.

Beim im vergangenen Jahr ins Leben gerufenen Firmencup traten 8 Mannschaften gegeneinander an. Es wurde ein spannendes Rennen ausgetragen, welches die Hochschule der Polizei mit ihren starken Männern für sich entscheiden konnte. Wir erhoffen uns für diesen Wettkampf im nächsten Jahr noch mehr Teilnehmer, die während dieser beliebten Indore – Veranstaltung vielleicht sogar ihre Begeisterung für das Rudern auch auf dem Wasser entdecken.

Das Teilnehmerfeld der Kinder und Jugendlichen konnte sich sehen lassen. Mit Ehrgeiz und Begeisterung nutzten die Sportlerinnen und Sportler den Wettkampf, um sich auf die Wassersaison vorzubereiten. Es gab spannende Rennen mit sehr knappen und auch sehr souveränen Entscheidungen. Wir drücken den jungen Ruderinnen und Ruderern die Daumen, dass sie die besten Ergebnisse für sich in der kommenden Saison erreichen.

Spannend wurde es bei den beliebten Achterrennen, die in diesem Jahr als 1. Winter – Achter – Rennen ausgeschrieben waren. Bei den Frauen verteidigte das Team des DHfK seinen Titel. Bei den Männern setzte sich das Team des RBL – Wurzen – Achters in spannenden kraftvollen Rennen vor der Renngemeinschaft des DRC/RC am Salzgittersee und dem DHfK Leipzig durch.

Wie in den vergangenen Jahren übernahm das Team von „boat – boris orloswki action team“ die Ausrichtung der traditionellen Ergometer-Veranstaltung. Boris Orlowski, Cheforganisator des bekannten Kettwiger Ergometer Cups sowie der gesamten Indore-Reihe und weiterer Ruderregatten auf dem Wasser, führte mit seiner motivierenden, sprühenden Moderation durch den Tag. Das Organisationsteam löste die Herausforderungen des Ausweichveranstaltungsortes in der Eventhalle der alten Messe sehr gut.

Zusammenfassend können die Veranstalter zufrieden auf die Meisterschaften blicken. Wir erlebten spannende Wettkämpfe, ein tolles Publikum, eine grandiose Stimmung und freuen uns auf die Fortsetzung im nächsten Jahr.

Ergebnisliste folgt

mdr – Beitrag:

Eindrücke in Bildern:

Junioren3 Masters7 Masters4 Masters3 Masters2 Masters5 Männerachter3 Männerachter1 Junioren2 Junioren1 Jungen2 Hochschulcup3 Hochschulcup2 Hochschulcup5 Frauenachter2 Frauenachter1 Firmencup2 Boris1 Hochschulcup1Tim-Philipp2 Tim-Philipp3 Tim-Philipp5 Tim-Philipp6 Tim-Philipp8 Tim-Philipp9 Tim-Philipp10 Zuschauer1

Text und Fotos: Ute Günther