Die 44. WORLD ROWING MASTERS Regatta

Die 44. WORLD ROWING MASTERS Regatta

20170909_060344_resized

Bled ein slowenisches Ruder Märchen

30 Siege und zahlreiche erstklassige Platzierungen sind die eindrucksvolle Bilanz der sächsischen Masters zum diesjährigen Treff im slowenischen Bled.

Bled erlebten wir als das wahrliche Symbol für die Schönheit Sloweniens. Für uns Aktive, Betreuer und Fans war es einmal mehr ein traumhafter Regattaort.

Für 4700 Aktive aus 46 Ländern gab es rund  4 Tage (Mi Mittag – So Mittag) Masters Rudersport im 3 Minuten Takt.

In der Bilanz geht man von reichlich 1000 Rennen/Läufen aus, die vielfach ein 8 Boote Feld erlebte. In den Einer-Rennen übertraf die Starterzahl oft die 100er Marke. Die Britten und Deutschland hatten erwartungsgemäß die meisten Meldungen. Die Bedingungen waren bei Sonne, manchmal Regen und Wind überwiegend ideal.

Organisatorisch bewältigte Bled die riesige Anzahl der Athleten, Fans und Helfer problemlos. Fast alle hatten selten, bei einer solchen Vielzahl von Athleten, eine Regatta erlebt, bei der die Organisation so effizient und zurückhaltend leise funktioniert hat. Den drei vorhandenen Bootsstegen hat kaum einer zugetraut, diese Mengen an Ruderern zu bewältigen. Ein großes Kompliment geht an das Ausrichterteam.

Die Ausbeute der sächsischen Aktiven und auch der Thüringer Masters konnte sich mehr als sehen lassen. Die Masters aus Leipzig, Dresden, Meißen und Pirna, Lobenstein und Jena setzten sich eindrucksvoll in Szene. Diese Erfolge, aber auch die vielen nicht gewürdigten 2. und 3. Platzierungen sind Ausdruck einer hohen Ruderqualität im sächsischen-thüringischen Masters Bereich.

Die sächsischen Masters – Titel Gewinner sind in der anhängenden Aufstellung aufgelistet.

Besonders nennenswert sind darüber hinaus:

  • die Skiffer Stefan Schaaf(PRV) MMA, Volkhard Jentsch(LRVD) MM C+D,Michael Horn (ARVL) MMH,
  • die Männerachter des Pirnaer RV (RG mit RRV) MM B+CÂ
  • überraschend der Frauenvierer „mit“ MW C aus Pirna und „ohne“ MW C Pirnaer+Dresdner RV, mit Magdeburg
  • die Meissner Frauen im Doppelzweier MW B mit Anna Roy u. Franziska Lange
  • Sven Gierspeck (RVTriton) errudert 6 Skull Siege,  Stefan Schaaf (PRV) 4x, Veronika Zimmert (USV) (3x)
  • die Steuerfrauen Sylke Ziernstein (ARVL) mit 5 Siegen, Paula Korn (PRV) und Alice Sickenberger (PRV) jeweils 3 Erfolge,

Die Pirnaer Männercrew erreichte in der erstmals ausgelobten Club Trophy den 5. Platz aller männlichen Vereinsmannschaften.

Ein herzlicher Glückwunsch gilt allen Siegern und Platzierten. Bled 2017 wird uns eindrucksvoll in Erinnerung bleiben, u.a. als eine der schönsten Regattastrecken der Welt.

Mit München EURO Masters u. Sarasota/Fl USA WRMR 2018, sowie dem ungarischen Velence WRMR 2019 präsentierten warben bereits die nächsten Ruderevents um ihre Masters Teilnehmer.

Text und Fotos: Christian Ziegra

Ergebnisse:

Ergebnisse Sachsen WRMR 2017

Bilder:

20170908_155916 20170908_164503 20170909_060344_resized Bled 2017dsc_8054 Bootslager dsc_6347 DSCN8242 DSCN8245