Ruder – Bundesliga 4. Renntag

Ruder – Bundesliga 4. Renntag

Artikelbild

Premiere der Ruder – Bundesliga in Sachsen

Heute fand der 4. Renntag der Saison 2015 der Ruder – Bundesliga in Leipzig statt. Die 39 schnellsten Vereinsachter in Deutschland lieferten sich auf der Regattastrecke auf dem Elsterfultbett ein spektakuläres Sprintspektakel. Der Renntag fand im Rahmen des 15. Leipziger Wasserfestes statt, ein großes Volksfest, zu dem mehr als 100.000 Besucher erwartet wurden.

Die Temperaturen waren nicht mehr ganz so heiß, wie in den vergangenen Wochen, so dass der anstrengende 350 m – Sprint dadurch nicht zusätzlich belastet wurde. Der Renntag wurde mit den Zeitrennen 09:30 Uhr eröffnet. Im Laufe des Tages konnten wir sehr spannende Rennen verfolgen.

In der 1. Bundesliga der Männer kämpften die beiden sächsischen Boote „TK – Achter Dresden“ und der „Pirna – Achter“ darum, ihren Abstieg aus der 1. Liga zu verhindern. Hier galt es den Heimvorteil auszunutzen und Punkte zu sammeln. Im Rennen der beiden sächsischen Favoriten gegeneinander lag der Pirna – Achter deutlich vor dem Dresdner TK – Achter. Auf die Ergebnisse dürfen wir gespannt sein.

In der 2. Liga der Männer machte sich der „Wurzen – Achter“ Hoffnung auf die Tabellenführung, die momentan noch beim „TU Dresden Achter“ liegt. Die Männer des „DHfK Leipzig Sparkassen Achters“ des Trainers Andre Eidam haben in den letzten Wochen ebenfalls hart trainiert, um das beste Ergebnis der Saison einzufahren und das bessere Ergebnis zum „LingenAchter“ aus Niedersachsen zu erreichen.

Bei den Frauen kämpften die beiden Achter aus Niedersachsen „Frauenachter Ruderverein-Rauxel“ und dem „Melitta-Achter Minden“ um den Favoritenplatz. Den sächsischen Frauen des „Kaffeemacherachters“ aus Dresden drücken wir die Daumen, dass ein bestmögliches Ergebnis erreicht werden kann. Aus dem Zeitrennen sind die Damen heute mit Platz 10 hervorgegangen.

Die Ergebnisse werden nachgereicht, sobald diese verfügbar sind.

Insgesamt erlebten wir eine tolle Veranstaltung mit Volksfestcharakter. Keine Ruderwettkämpfe sind so spannend  wie Achterrennen, was wir heute eindrucksvoll miterleben durften. Wir freuen uns, dass die sächsischen Vereine zahlreiche Boote mit durchaus guten Führungschancen in der 1. und 2. Liga an den Start bringen. Für die nächsten Wettkämpfe drücken wir den sächsischen Sportlerinnen und Sportlern der Ruder – Bundesliga die Daumen, dass sie bestmögliche Ergebnisse erreichen.

Eindrücke in Bildern:

Wurzen zum Start Wurzen im Rennen TU Dresden TK-Achter TK Achter Start Rennen Pirna-Dresden1 Pirna-Dresden Pirna Pirna im Rennen1 Pirna im Rennen Leipzig1 Leipzig Leipzig gegen Wurzen Kaffemacher gegen Krefeld Kaffeemacher Frauenrenne Dresden der Veranstalter mit LRVSachsen Am Steg

Bericht und Fotos: Ute Günther