Seniorenspiele 2022 – Rudern auch im Alter oder mit Handicap ein toller Sport

Gemeinsamer Sporthöhepunkt für Aktive ab 50 Jahren.


Unter dem Motto „aktiv – gesund – lebensfroh“ haben am Samstag die 14. Landes-Seniorensportspiele des Landessportbundes Sachsen (LSB) stattgefunden. Wettkämpfe in knapp 30 Sportarten und knapp 50 Workshop-Angebote zogen zahlreiche Aktive aus dem ganzen Freistaat nach Leipzig. Bis zu 1.500 Teilnehmende stellten ihr sportliches Können unter Beweis oder probierten sich in neuen Sportarten aus. Ein besonderer Dank gilt den knapp 300 ehrenamtlich engagierten Helferinnen und Helfern – etwa im Kampfgericht.


27 Seniorinnen und Senioren vom Gesundheitssportverein Dr.Heine traten am Samstag in einer ganz besonderen Bootsklasse neben den aus Sachsen angereisten Senioren der Gig-Bootsklassen miteinander in den Wettkampf.

Oft sind neue Hüften, Knie- oder Rückeneinschränkungen beim Rudersport zumindest beim Einsteigen mit höherem Alter das Ende der Leidenschaft Rudern – nicht so im Gesundheitssportverein Dr.Heine! 


Der Tüftler „Manne“ (Manfred Heine) hat es geschafft und kann inzwischen schon mit mehreren, eigenhändig konstruierten Sonderbooten in Form eines Katamarans und der damit verbundenen hohen Standsicherheit im Wasser oder am Steg jeder Altersklasse und ganz besonders gesundheitlich eingeschränkten Sportlern das Rudern ermöglichen.

So treffen sich die Gesundheitssportler im Sommer meist am Zwenkauer See und im Winter am Karl-Heine-Kanal regelmäßig zum Training im Boot, aber auch beim Rückentraining, Yoga oder Ausdauer/Kraftprogramm unter fachlicher Anleitung. Nicht wenige sind dabei nach langer Auszeit wieder als Sportler unterwegs, obwohl dies kaum noch möglich schien. 

Die Rennen der Seniorenspiele unter Schirmherrschaft des Landesruderverbandes und Gastgeber Akademischer Ruderverein zu Leipzig e.V. bildeten einen Höhepunkt für alle Seniorensportler. Sandra Heine steuerte als erfahrene Übungsleiterin das Siegerboot erfolgreich ins Ziel.


Regen und Windböen hielten die Sportler nicht von hochmotivierten Rennen ab und alle freuten sich dann über Kaffee, Kuchen, Getränke und Würstchen beim Gastgeber sowie eine tolle Siegerehrung mit Pokalen und Urkunden überreicht von Uwe Wiedner (Landesruderverband) und dem Ehrenvorsitzendem des Akademischen Rudervereines Werner Riemann („Fülle“). 


K.Weigel 17.9.2022