Einweihung Kraftraum Bootshaus Schmölen

Einweihung Kraftraum Bootshaus Schmölen

P1020512

Bericht Einweihung neuer Kraftraum Bootshaus Schmölen

Bei wunderschönem sonnigem Herbstwetter fand heute am Bootshaus Schmölen das Abrudern des Wurzner Rudervereines und in diesem Zusammenhang die Einweihung des neuen Kraftraumes des Bootshauses in Schmölen statt.

An diesem Ereignis nahmen Gäste der Politik und des Landesruderverbandes Sachsen teil. So konnte Simone Dögnitz, Vorstandsvorsitzende des Wurzner Rudervereines, Herrn Röglin, Oberbürgermeister der Stadt Wurzen, Herrn Laqua, den Bürgermeister der Gemeinde Bennewitz und Herrn Pöge, den Bürgermeister der Gemeinde Thallwitz begrüßen. Vom Landesruderverband reisten Bernd Bielig und Ute Günther aus der Landeshauptstadt Dresden an.

Zunächst würdigte Harald Dögnitz, 2. Vorsitzender des Wurzner Rudervereines die sportliche Entwicklung und Mitgliederentwicklung des Vereines. Vor allem im Kinder- und Jugendbereich kann sich der WRV über einen großen Zulauf freuen. Dies zeigt, dass die Sportart Rudern sich wieder großer Beliebtheit erfreut, nicht zuletzt dank der Arbeit der 3 ehrenamtlichen Trainer des Vereins, die Spaß und Freude am Rudern vermitteln.

Die sportlichen Erfolge im WRV können sich ebenso durchaus sehen lassen. Philipp Wende, erfolgreichstes Mitglied des Vereines, holte in diesem Jahr mit seiner Mannschaft WM – Gold in Frankreich. Gleichzeitig würdigte Harald Dögnitz die Erfolge des neu ins Leben gerufenen Wurzen – Achters in der 2. Bundesliega, die Erfolge der Kinder und Jugendlichen und den großen Anteil der Freizeitruderer am Vereinsleben.

Ein großes Dankeschön wurde an die Sponsoren des WRV gerichtet. Diese stellen immer wieder Geldmittel für Bootsmaterial oder Trainingsgeräte oder Sachspenden zur Verfügung. Diese Hilfe war neben der Förderung für die Beseitigung der Fluthilfeschäden, Gold wert, um den Verein voran zu bringen. Nur dank der gemeinsamen Anstrengung aller Beteiligten wurde es möglich, heute den neuen hellen Kraft- und Trainingsraum, liebevoll von Bernd Bielig, dem Geschäftsführer des Landesruderverbandes Sachsen, „Blauer Salon“ genannt auf Grund des hellblauen Anstriches, einzuweihen. Der Oberbürgermeister von Wurzen, Herr Röglin, der Bürgermeister von Bennewitz, Herr Laqua und Simone Drögnitz als Vereinsvorsitzende durchtrennten das Band zum neuen Kraftraum unter einem dreifachen kräftigen „Hipp Hipp Hurra“.

Der neue Trainingsraum wurde sofort von allen Mitgliedern und Gästen in Besitz genommen. Die beiden Bürgermeister testeten ihre Fitness auf den Ruderergometern. Herr Laqua bedankte sich bei den Vereinsmitgliedern dafür, dass diese tolle Sportstätte entgegen einiger Widerstände entstehen konnte und versprach die Sportart Rudern in der Region weiter zu fördern.

Im Anschluss an den sehr gelungenen offiziellen Teil fanden die Ruderausfahrten statt. Man fand sich bei Kaffee und Kuchen, der selbstverständlich von den Frauen des WRV gebacken wurde, zu guten Gesprächen.

Es war eine sehr gelungene Veranstaltung und wir wünschen dem Wurzner Ruderverein weiterhin viel Durchhaltevermögen, sportliche Erfolge und immer eine Handbreit Wasser unterm Kiel.

Bericht: Ute Günther

Und hier Eindrücke in Bildern:

P1020512 P1020496 P1020489 P1020488 P1020476 P1020474 P1020450 P1020447 P1020444 P1020441 P1020434 P1020424 P1020420 P1020416 P1020414 P1020413 P1020404 P1020395 P1020394 P1020390

Fotos: Ute Günther