Rudern gegen Krebs 2015

Rudern gegen Krebs 2015

Titel

Die diesjährige Regatta „Rudern gegen Krebs“ fand bei einer Rekordhitze von 39 Grad Celsius und strahlendem Sonnenschein wie jedes Jahr am Wasserfahrtzentrum in Dresden statt. Die große Hitze verlangte von allen Beteiligten einiges ab. Ob es die Helfer am Ufer, die Wettkampfichter und Motorbootfahrer oder die engagierten Sportler der Mannschaften waren, alle mussten Vorkehrungen treffen, sich gegen die starke Sonne zu schützen. Viel trinken, Sonnenschirme, Basecaps und Sonnenhüte waren an der Tagesordnung. Sogar eine Sprühdusche für das Abkühlen zwischendurch wurde aufgebaut und rege genutzt.

Dieses Wetter nahm allerdings den Teilnehmern nicht den Spaß an der Regatta selbst. Die Ruderer der Anfängermannschaften waren motiviert zu zeigen, was sie in den vergangenen Wochen gelernt haben und zu gewinnen. Natürlich gewinnen auch hier nur die Besten, dennoch ruderten alle unter dem Motto „Teilnahme für einen guten Zweck ist alles“.  So verschwand der kleine Ärger über ein verlorenes Rennen schnell wieder und der Spaß stand im Vordergrund.

Die Regatta „Rudern gegen Krebs“ ist eine der am besten besuchten Regatten am Elbufer. Sie entwickelt sich Jahr für Jahr immer mehr zu einem Volksfest, das regen Publikumszulauf erfährt – Fans, Interessierte oder einfach auch nur Passanten, die einen Moment verweilen, um die Rennen staunend zu verfolgen.  Dazu wurde auf der Bühne am Wasserfahrtzentrum ein abwechslungsreiches Programm geboten. Tanz- und Sportgruppen zeigten ihr Können. Jens Umbreit, der Sportkommentator von Radio Dresden interviewte die Dresdner Sportmannschaften und die Schirmherrin der Regatta Helma Orosz (ehemalige OB der Stadt Dresden), die versprach, auch im nächsten Jahr die Schirmherrschaft über die Regatta zu übernehmen. Als Regattasprecher und Moderator fungierte wie jedes Jahr Marc Huster, ehemaliger Silbermedaillengewinner im Gewichtheben bei den Olympischen Spielen 1996 und 2000.

In diesem Jahr gab es neben der herkömmlichen Einteilung der Mannschaften in Frauen, Mixed und Männer bei den Anfängermannschaften wieder die Meisterklasse (Medaillengewinner der Vorjahre und Vereinsmannschaften), den Klinik Cup (nur Klinikpersonal) und die Dresdner Sportmannschaften mit bekannten Teilnehmern von Dynamo Dresden, den Dresdner Eislöwen und den Damen der Volleyballmannschaft des DSC Dresden. In dieser Kategorie siegte die Mannschaft der Dresden Titans e.V. Basketball gefolgt von den Dresdner Eislöwen und den Volleyballerinnen des DSC Dresden.

Ein herzliches Dankeschön geht wie immer an den Sächsische Elbe Regatta Verein, der die Regatta organisierte und die zahlreichen Helfer aus den Vereinen, die am Steg Dienst taten, die Mannschaften steuerten und für das leibliche Wohl der Sportler und Gäste sorgten. Vielen Dank auch den Sponsoren der Regatta, im Besonderen dem Lions Club Semper Dresden, der mit der Bedienung des Getränkestandes bei den Temperaturen keine einfache Aufgabe hatte.

Link zu den Ergebnissen – hier klicken

Eindrücke in Bildern

P1010532 P1010519 P1010516 P1010511 P1010504 P1010492 P1010488 P1010483 P1010468 P1010461 P1010448

Text und Fotos Ute Günther