Sport-Check der Techniker Krankenkasse

Sport-Check der Techniker Krankenkasse

logo_tkkl1

Vor dem Comeback zum Check

Rudern gilt als der gesündeste Sport der Welt. Zum einen werden beim Rudern besonders viele Hauptmuskelgruppen trainiert, zum anderen übt man sich in Ausdauer. Dennoch kann vor dem Training eine sportmedizinische Untersuchung sinnvoll sein. Vor allem Neu- und Wiedereinsteigern ist ein Check anzuraten. Die Techniker Krankenkasse (TK) hat dafür einen speziellen Vertrag mit dem Sportärztebund  vereinbart. Jeder TK-Versicherte kann so eine gezielte sportmedizinische Untersuchung und Beratung in Anspruch nehmen. Dies schließt die ausführliche Anamnese, die Erhebung des Ganzkörperstatus, ein Ruhe-EKG und die individuelle Besprechung mit dem Sportmediziner ein.

„Wer längere Zeit nicht aktiv war, kann seine körperliche Fitness schnell überschätzen. Beim sportmedizinischen Check wird ein genaues Bild erstellt, wie es tatsächlich um die individuellen Stärken und Schwächen einschließlich möglicher gesundheitlicher Risiken des Sportes steht“, so der Dresdner Sportmediziner Dr. Eckart Ziegler. Jeder bekommt eine umfassende Beratung darüber, wie er am besten trainieren sollte. Die Vorsorgeuntersuchung richtet sich gezielt auch an Ältere und Versicherte mit Vorerkrankungen, die sich gern sportlich betätigen wollen, jedoch nicht wissen, welcher Sport in welcher Intensität für sie geeignet ist.

Für Risikopatienten und Personen, die ein intensives Training planen, werden zusätzliche Tests veranlasst, zum Beispiel ein Belastungs-EKGH oder eine Lungenfunktionsuntersuchung. Für den Fall, dass sich aus dem Sport-Check-Up Hinweise auf eine bislang unerkannte Erkrankung ergeben, folgt unverzüglich eine weitergehende gezielte Diagnostik und Therapie. Der Kooperationsvertrag mit den Sächsischen Sportärzten beinhaltet auch, dass jeder TK-Versicherte für die Untersuchung kurzfristig einen passenden Termin erhält.

Die TK bezuschusst den Sportmedizin-Check-Up mit bis zu 60 Euro in der Basisuntersuchung oder bis zu 120 Euro bei einem erweiterten Test. Wiederholungsuntersuchungen sind nach zwei Jahren möglich. Beteiligte Sportärzte in Wohnortnähe sind über den TK-Ärzteführer im Internet unter www.tk.de zu finden.

Und hier findet ihr die Informationen direkt von der Homepage der Techniker Krankenkasse (einfach anklicken).