Langstrecke Leipzig 2013

Langstrecke Leipzig 2013

Titelbild

Nach dem extrem langen Winter konnte es endlich losgehen. Es hat mit der Eisfreiheit in Leipzig gerade noch so geklappt, aber natürlich fehlen vielen Athleten noch ein paar Wasserkilometer. Aber was soll es, die Saison 2013 beginnt und es geht los.

Am 07. April 2013 trafen  erstmalig alle Kaderathleten des Deutschen Ruderverbandes zum Kräftemessen auf dem Wasser aufeinander. Zuvor musste der Seniorenbereich bereits am Samstag  seine individuelle Leistungsfähigkeit auf dem Ruderergometer über 2000m nachweisen.

Am Sonntag dann, bei zwar kühlen, aber doch recht annehmbaren, teilweise sogar idealem Wetter wurden 6 km in den Kleinbootsklassen absolviert. Die Wettkämpfe waren wie immer bestens organisiert und das Umfeld sicherte allen Besuchern verträgliche Bedingungen.

Herzlichen Dank an die Organisatoren und die vielen fleißigen Helfer in Leipzig.Ihr habt Eis gebrochen und Euch alle erdenkliche Mühe gegeben, damit die Regatta stattfindet. Belohnt wurdet IHR und wir alle mit fairen und aussagekräftigen Wettkämpfen. DANKE!

Die Spannung lag natürlich darin, wie sich unsere Olympiateilnehmer schlagen werden. Annekatrin Thiele gewann dann auch ihr Rennen sehr souverän und Karl Schulze und Tim Grohmann  belegten mit Platz 7 und 8 auch schon gewohnte Plätze. Aber da war noch Kai Fuhrmann, welcher mit einem 5. Platz versuchte ein wenig Stimmung in das Feld der Erfolgreichen zu bringen.

Das gleiche gelang Samantha Nesajda mit einem 7. Platz bei den leichten Frauen. Ich würde mir mehr davon wünschen, dann gelingt es mir bestimmt bald den Namen freihändig, fehlerlos zu schreiben.

Auch unser Andre Sieber unterstrich mit einem Sieg seine Ambitionen auf einen Nationalmannschaftsplatz in diesem Jahr.

Mit zwei Siegen und einer Reihe guter Platzierungen sehen wir sehr optimistisch in die neue Regattasaison.

Für die sächsischen Junioren waren die Ergebnisse sicherlich noch nicht befriedigend. Hier zeigten sich deutlich die fehlenden Wasserkilometer im Boot. Im Junioren A Bereich waren im Skullen fast alle Athleten aus Deutschland  am Start, im Riemenbereich hatten nur die Junioren aus der Nord- Ost Gruppe eine Startverpflichtung.

Platz 4 im Mädchen – Zweier ohne mit Antonia Eidam und Sina Kühne war eine gute Leistung, aber der Skullbereich im Jun. A- Bereich zeigte massive Schwächen. Hier gelang es keinem(r) Skuller/in unter die ersten 20 Plätze zu kommen. Die Zeit im Trainingslager in Racice, in Vorbereitung auf die 1. Kleinbootüberprüfung, sollte zum Rudern gut genutzt werden.

Wir wünschen viel Erfolg und zur Meisterschaft wird abgerechnet.

Unsere B- Junioren starteten dann am Ende des ereignisreichen Regattatages. Hier gab es hauptsächlich interne Duelle mit dem RC Potsdam. Beeindruckend im Jungs- Einer die Präsenz von Potsdam. Platz 1 – 10 gingen bis auf Platz 3 Steven Hacker an das Leistungszentrum in Potsdam. Der nächste sächsische Starter kam mit Platz 11 aus Meißen.  Das sollte schon ein Achtungszeichen sein, in dem Altersbereich nicht den Anschluss zu verlieren.

Im Juniorinnen –B- Einer konnten  Elisabeth Abel und Sarah Wagner aus Leipzig Platz 2 und 3 belegen, aber die Siegerzeit von Anne – Kathrin Eichler aus Potsdam lag  mit 41 Sekunden Vorsprung schon deutlich vor den Platzierten.

Auch wenn das Rudern in den letzten Wochen nicht oder kaum möglich war, müssen wir vor allem im Nachwuchsbereich aufpassen, dass wir jetzt  mit einer soliden rudertechnischen Ausbildung die  Grundlagen für dieses Jahr und den zukünftigen Jahren legen, um die guten Leistungen des Seniorenbereiches fortsetzen zu können..

2013_LS Leipzig Platzierungen 1-10_1 (2)

Und hier ein paar Eindrücke in Bildern:

Text und Fotos: Bernd Bielig