Frühjahrsregatta Elbe 2012

Frühjahrsregatta Elbe 2012

Jungeneiner - Rennen

Die 123. Dresdner Ruderregatta ist Geschichte.

Bei guten Bedingungen konnten vor allen Dingen unsere Kinder und Jugendlichen ihr Können unter Beweis stellen. In diese Hinsicht bietet die Elbe ein ideales Revier um Rudern unter Wettkampfbedingungen zu üben und zu lernen.

Leider gab es einige terminliche Überschneidungen, so dass die Masters fast komplett fehlten. Dafür legten sich die Kinder und Jugendlichen so richtig ins Zeug, um die begehrten Goldmedaillen zu erhalten. Besonders hat uns der Sieg eines jungen Sportlers vom Mündener Ruderverein gefreut, dessen Vater uns berichtete, dass sein Sohn nach einem schweren Unfall wieder das erste Mal das Siegertreppchen besteigen konnte. Nach dem Motto „Elberudern macht hart“ ging es mit großem Ehrgeiz an den Wettkampf. Die Medaillen wurden von den ehemaligen Erfolgreichen der Rudergeschichte  Hans Eckstein und Klaus Jacob überreicht.

Großer Dank gilt den vielen ehrenamtlichen Organisatoren, Kampfrichtern und Helfern welche diese nicht einfach zu handhabende Regatta immer wieder besten durchführen.

Hier kommt das vorläufige Endergebnis:

vorlaeufiges_Endergebnis_Dresden_2012

Eindrücke von der Dresdner Frühjahrsregatta 2012: